Predigten

Die Predigten können hier als Podcasts abonniert werden. Einzelne Predigten sind erst sichtbar, wenn Sie sich eingeloggt haben. Neu sind auch unsere Predigten als Video auf unserem YouTube Kanal verfügbar. Jene Predigten, welche als als Video verfügbar sind, sind direkt verlinkt.

Ich evangelisiere interessiert
Ueli Jungen
10.02.2019
Interesse am Nächsten bringt Wertschätzung zum Ausdruck. Sind wir interessiert am Leben unserer Mitmenschen, erfahren wir so viel: Freuden, Nöte, Banales... Wir wissen, wie es jemandem geht und können ganz aktiv am Leben teilnehmen, helfen und unterstützen - auch geistlich. Darum: Ich evangelisiere interessiert.
Ich evangelisiere investierend
Benjamin Maron
03.02.2019
"Es gibt keine bessere Investition, als die Investition in Menschen." Evangelisation heisst, sich selbst zu verschenken. Es geht nicht um Konzepte oder Resultate. Es geht um Menschen. Das bedeutet: Ich evangelisiere investierend.
Ich evangelisiere so, wie ich bin
Benjamin Maron
27.01.2019
"Menschen führt man genau SO und nicht anders zu Jesus!" Dieses Bild von Evangelisation haben wir oft in unseren Köpfen. Doch betrachten wir, wie unterschiedlich Gott uns geschaffen hat, wird bald mal klar: Evangelisation ist viel umfassender! Darum: Ich evangelisiere so, wie ich bin.
Ich evangelisiere aus Überzeugung
Benjamin Maron
20.01.2019
Was bewegt mich eigentlich, von Jesus zu erzählen? Macht man das einfach so als Christ? Oder hab ich was besonderes mit ihm erlebt? Bin ich vielleicht sogar total begeistert von ihm? Vor uns stehen 6 Wochen rund ums Thema Evangelisation. Wir steigen ein in den ersten Gottesdienst unter dem Fokus: Ich evangelisiere aus Überzeugung.
Führe uns nicht in Versuchung
Matthias Kradolfer
13.01.2019
Seit Jahrhunderten beten wir mit unzähligen Christen: "... und führe uns nicht in Versuchung". Doch führt Gott wirklich in Versuchung? Was sind Versuchungen? Und vor allem: wie können wir Versuchungen widerstehen?
Suchet der Stadt Bestes! (Jer 29,7)
Ueli Jungen & Benjamin Maron
06.01.2019
Nach diesem Vers haben wir unser Jahresmotto 2019 ausgerichtet. Wozu sind wir hier aufgerufen? Was könnte das für die FEG Stadtmission Altstätten bedeuten? Was könnte es für dich bedeuten? Eine Frage, die wir nicht einfach an einem Sonntagmorgen klären wollen. Aber wir können uns beginnen damit auseinander zu setzen und Gott fragen: Was ist der Stadt Bestes?
„Aufgeräumt ins neue Jahr.“
Ueli Jungen
30.12.2018
Wenn wir die Vergangenheit aufgeräumt und geordnet haben, dann können wir auch unbelastet in die Zukunft gehen. Was heisst das praktisch für das vergangene Jahr 2018 und dann für das zukünftige Jahr 2019? Mehr dazu im Jahresschluss Gottesdienst. Wir haben dann auch die Möglichkeit ein Bibelwort für das neue Jahr zu ziehen. Natürlich darf auch der Segen für die Zukunft der Gemeinde und dem persönlichen Leben nicht fehlen.
Macht hoch die Tür! - Psalm 24
Benjamin Maron
25.12.2018
Der König naht, macht hoch die Tür! Doch wer ist dieser König? Warum sollte er eingelassen werden? Psalm 24 wurde vermutlich bei der Ankunft der Bundeslade in Jerusalem gesungen. Gleichzeitig hat dieser Königspsalm aber auch messianischen Charakter und verweist auf die Ankunft des Königs. Es gilt also noch ganz andere Türen weit zu öffnen, als nur die Tore Jerusalems...
Weihnachtszeit - Besinnungszeit!?
Benjamin Maron
23.12.2018
Adventszeit ist Stress! Zumindest für einen Grossteil der christlich geprägten Menschheit. Damit geschieht genau das Gegenteil davon, wozu diese Zeit eigentlich gedacht wäre: Ruhe, Einkehr, Besinnung. Es ginge darum, sich an etwas zu erinnern. Erinnerung an eine Wahrheit, die mein Leben auf den Kopf zu stellen vermag. Etwas, was meinem Leben eine unvergleichliche Bereicherung zu geben vermag. Doch was war das schon wieder? Alle, die nicht mitten im Einkaufsstress, dem Backen von Weihnachtsguetzli oder dem Einpacken von Geschenken feststecken und sich bewusst Zeit zur Besinnung nehmen wollen, sind herzlich zum Gottesdienst eingeladen.
Esther -„Ende gut – (fast) alles gut!“ (Kapitel 8 - 10)
Ueli Jungen
16.12.2018
Wir machen einen Rückblick auf die letzte Erzählpredigt und hängen nun die Anwendungen dazu an. Anschliessend betrachten wir kurz den Schluss der Esther–Geschichte und ziehen die Schlussfolgerungen. Diese Esther bleibt für uns ein Vorbild.
Esther - Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein (Kapitel 5 - 7)
Ueli Jungen
09.12.2018
Esther - Gott hat keine kleinen Aufgaben! (Kapitel 4)
Benjamin Maron
02.12.2018
Versetzen wir uns mal in die Lage von Esther. Das, was ihr Cousin von ihr erwartete, war lebensgefährlich. Und dennoch war sie bereit es zu tun. "In so einer offensichtlichen Extremsituation", sind wir geneigt zu denken, "würde ich das natürlich auch tun!" Ist das wirklich so? Vergessen wir nicht: Wie Esther, so hat Gott auch uns genau am richtigen Ort für die richtige Aufgabe positioniert.
Esther - Hamans böser Plan (Kapitel 3)
Ueli Jungen
11.11.2018
Esther - Treibgut der Geschichte (Kapitel 2)
Benjamin Maron
04.11.2018
Mordechai und Esther konnten nicht viel zum Weltgeschehen beitragen. Sie gehören zu den normalen Leuten, wie die meisten von uns. Und gerade mit Esther hat es das Leben nicht wirklich gut gemeint. (Esther 2,1-23) Und dennoch ist gerade die Geschichte von Esther unglaublich ermutigend. Denn sie zeigt uns: Gott ist ganz nahe. Er lässt nicht im Stich. Er schreibt auch auf krummen Linien gerade.
Esther – Eine mutige Königin (Kapitel 1)
Ueli Jungen
28.10.2018
Zum Einstieg in die neue Predigtserie, erhalten wir einen Überblick zum Esther Buch. Anschliessend sehen wir ein Anspiel, das uns das erste Kapitel des Buches Esther verdeutlichen und darstellen will. In der Predigt geht es darum, wie an einem riesengrossen Fest die Königin verstossen wird und es eine Erschütterung gibt. Dann beginnt die Suche nach einer neuen Königin. Die Geschichte mit Esther beginnt. - Was hat diese Geschichte und heute noch zu sagen?
Vision Europa
Jürg Wüthrich
21.10.2018
Jürg Wüthrich ist Leiter von Vision Europa. Sie fördert die Gründung und den Aufbau neuer Gemeinden in ganz Europa.
Die Feuerprobe
Daniel Beusch
14.10.2018
1. Korinther 3, 11-15
Erntedank
Benjamin Maron
30.09.2018
Der 104. Psalm wird uns durch den Gottesdienst begleiten. Die Schöpfungspsalmen loben Gott für seine Grösse und Macht und verweisen dabei auf sein Schöpfungswirken. Auch sein Versorgen aller Lebewesen wird hervorgehoben und als Grund für Anbetung betont. So wollen auch wir uns in Dankbarkeit auf unseren Schöpfer und Erhalter ausrichten.
«Hauptsache gesund» - Stimmt nicht!
Jürgen Mette
23.09.2018

Jürgen Mette (Jahrgang 1952) ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne und sechs Enkelkinder. Nach dem Studium am Theologischen Seminar Tabor in Marburg (1974 bis 1978) war er fünf Jahre als Jugendpastor im Südwestdeutschen Gemeinschaftsverband und im Diakonissen-Mutterhaus Lachen in Neustadt/Weinstraße tätig. 1983 wurde er vom Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverband (DGD e.V.) in Marburg als Referent für Jugendevangelisation berufen.

1988-1990 setzte er das Studium der evangelischen Theologie an der Trinity International University in Deerfield/Chicago fort und graduierte als «Master of Theology» mit Schwerpunkt Missionswissenschaften und Gemeindeaufbau. Von 1990-1996 war er in der Evangelistischen Zentrale des DGD e.V. für den Bereich Gemeindeberatung und Evangelisation verantwortlich.

Neben der bundesweiten Vortrags- und Beratertätigkeit hatte Jürgen Mette bis 2014 einen Lehrauftrag im Fachbereich Praktische Theologie an der Evangelischen Hochschule Tabor. Von 1992 bis 2013 amtierte er als Vorsitzender des Stiftungsrates der Studien- und Lebensgemeinschaft Tabor. Seit 1997 leitete er die «Stiftung Marburger Medien». Jürgen Mette engagierte sich neben einer Reihe von Leitungstätigkeiten u.a. im Vorstand von «Willow Creek Deutschland» und des Bibellesebundes e.V.. Seit 2007 gehört er zum Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz und von 2011 bis 2015 zum Beirat des Kongresses christlicher Führungskräfte. Von 2005 bis 2006 studierte Jürgen Mette an der European Business School in Oestrich-Winkel und absolvierte als Stiftungsmanager (ebs).

Seit 2009 lebt Jürgen Mette mit der Diagnose «Morbus Parkinson». Über seine Erfahrungen mit dieser Krankheit schrieb er das Buch «Alles außer Mikado – Leben trotz Parkinson», das im Januar 2013 bei Gerth-Medien erschien und nach wenigen Monaten den Sprung in die Spiegel-Bestsellerliste geschafft hat. Im Frühjahr 2013 gab er aus gesundheitlichen Gründen den geschäftsführenden Vorstands-vorsitz der Stiftung Marburger Medien ab, um sich ganz der bundesweiten Vortragsarbeit und dem Schreiben widmen zu können. Seit dem 1. September 2017 ist Jürgen Mette freiberuflich tätig.

Die Entstehung der FEG's und ihre Beweggründe
Benjamin Maron
16.09.2018

Dritter und letzter Teil unserer aktuellen Kurzserie: Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Was sind die Ursprünge der Freikirchen, was macht uns aus und wo bewegen wir uns hin? Heute: Die Entstehung der FEG's und ihre Beweggründe.