Predigten

Predigten

Die Predigten können hier als Podcasts abonniert werden. Einzelne Predigten sind erst sichtbar, wenn Sie sich eingeloggt haben. Neu sind auch unsere Predigten als Video auf unserem YouTube Kanal verfügbar. Jene Predigten, welche als als Video verfügbar sind, sind direkt verlinkt.

Mut zur Ermahnung
Benjamin Maron
05.07.2020
Darum macht euch gegenseitig Mut und helft einander ´im Glauben` weiter, wie ihr es ja auch jetzt schon tut. (1. Thessalonicher 5,11) Verschiedentlich fordert uns die Bibel dazu auf, uns gegenseitig zu trösten, zu ermutigen und zu ermahnen. Was im griechischen alles auf ein Wort zurückgeht, entfaltet im Deutschen eine sehr grosse Bandbreite. Herausfordernd ist aber weniger, zu verstehen, was diese Worte bedeuten, als sie vielmehr in liebevollen Beziehungen zu leben.
Von der Zerrissenheit zur Freude
Peter Schneeberger
28.06.2020
2. Kor 13,11-13
Wir feiern das Pensionierungsfest von Ueli Jungen. Auch wenn er und Christine uns weiterhin als Gemeindeglieder erhalten bleiben, ist dies ein Grund zu einer Feier. Mit 2. Korinther 13,13 wird uns Peter Schneeberger eine Botschaft der Gnade mitgeben, ganz nach dem, was Ueli selbst in seinem Leben erleben durfte.
Stationen meines Lebens
Ueli Jungen
21.06.2020
Ueli erzählt aus seinem Leben. Wichtige Momente in seiner Kindheit und dann bis zur Pensionierung in Altstätten. Mit Paulus kann er sagen: „Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade ist an mir nicht vergeblich gewesen.“ Die Gnade hat Ueli immer begleitet, auch durch dunkle Täler. Davon wird er Zeugnis geben.
Einmütige Gemeinschaft
Benjamin Maron
14.06.2020
Apostelgeschichte 2,42-47
Grundsätzlich wird sie geschätzt, während der letzten Monate wurde sie oft vermisst und nun haben wir sie wieder, wenn auch noch immer mit Einschränkungen. Gemeinschaft mit anderen Christen! Sie ist ein relevantes Element im Leben eines Christen. Christsein ist von Beginn weg gemeinschaftlich ausgelegt. Wir freuen uns über die Stärken des gemeinsam unterwegs sein, werden aber auch immer wieder erkennen: Wo Menschen Gemeinschaft haben, lauern auch Herausforderungen.
In Gott steht mein Vertrauen – Psalm 27
Ueli Jungen
07.06.2020
Psalm 27
David hatte viele Nöte und Widersacher. Er gründete sich in Gott und bekam dadurch ein tiefes Vertrauen. Er konnte bezeugen: „Der Herr ist mein Licht und mein Heil. Der Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen.“ Auf was gründen wir unser Vertrauen im Alltag mit all seinen Herausforderungen? David ist da unser Vorbild.
Erhebet euren Kopf, denn die Erlösung kommt bald! (Lk 21,28)
Ueli Jungen
31.05.2020
Lukas 21,28
Wir brauchen Ermutigung. Jesus zeigt uns die Vorgeburtswehen der Endzeit auf. Das Wichtigste geht bei den negativen Entwicklungen gerne vergessen: Auf uns Christen warten nicht das endgültige Chaos, sondern die Erlösung ganzheitlich durch Jesus Christus und einer neuen Welt, die Gott schafft. Das Licht siegt über die Finsternis, das Gute wird das Böse übertreffen. Darum Kopf hoch, denn die Erlösung naht!
Das Heil ist bei unserem Gott (Offb 7)
Benjamin Maron
24.05.2020
Offenbarung 7
Nach den Ereignissen in der Schöpfung und der Menschenwelt (Offenbarung 6), kehren wir zur Gemeinde, zu Gottes Volk zurück. Bevor in Kapitel 8 dann das 7. Siegel geöffnet und dadurch der nächste Gerichtszyklus beginnt (durch die Posaunengerichte), wird hier eine Pause eingelegt. Es ist eine Art Klärung vor dem nächsten Gerichtssturm.
Die sieben Siegel (Offb 6)
Jonas Lüscher
17.05.2020
Offenbarung 6
Letzten Sonntag durften wir von Ueli hören, dass das Lamm würdig ist, die sieben Siegel zu öffnen. Am kommenden Sonntag werden wir zusammen entdecken, was die Öffnungen der Siegel 1-6 für die Welt bedeuten und was die schon heute für unser Gottesbild bedeutet.
Würdig das Lamm (Offb 5)
Ueli Jungen
10.05.2020
Offenbarung 5
In die Herrlichkeit Gottes und die Anbetung, die ihm als Schöpfer gebührt, tritt das Lamm Gottes. Die Anbetung Gottes geht auf das Lamm über, denn durch es haben wir Menschen Erlösung. Dafür gebührt ihm die Ehre. Auch die Ehre, das versiegelte Buch zu öffnen, kommt nur ihm zu.
Ein Blick in den Himmel (Offb 4)
Benjamin Maron
03.05.2020
Offenbarung 4

Ein Blick in den Himmel (Offb 4)

Bevor irgendein irdisches Ereignis geschildert wird, ist der Blick auf die himmlische Welt gerichtet. Dort, am Thron Gottes, fallen die Entscheidungen, aufgrund derer dann Johannes die (zukünftige) Realität der Weltgeschichte aufdecken kann. Vorbereitung: Lies Kapitel 4 der Offenbarung für dich bereits durch.

Lichter in der Nacht (Offb 1)
Benjamin Maron
26.04.2020
Offenbarung 1
"Das Buch mit 7 Siegeln", so wird die Offenbarung auch genannt. Das stimmt irgendwie, wenn man den Blick vor allem auf die Herausforderungen in der Auslegung dieses Buches legt. René Christen hingegen hat seine Erklärung zur Offenbarung "Lichter in der Nacht" genannt. Dieses letzte Buch der Bibel hat also durchaus mutmachende, erhellende und Orientierung gebende Inhalte. Diesen wollen wir in den Folgenden Wochen auf die Spur kommen. Wir schauen kurz zurück auf die Kapitel 1(-3), die wir vor einem Jahr bereits erarbeitet haben und legen eine Grundlage, um in einer Woche dann mit Kapitel 4 weiterzufahren.
Von der Anklage zum Lobpreis (Psalm 13)
Ueli Jungen
19.04.2020
Psalm 13
In diesem Psalm haben wir vier „warum“ oder „wie lange noch“ Fragen. Für unsere gewärtigen Zeit hoch aktuell. Da bricht vieles auf und wir haben im Moment keine Antworten dazu. Nachdem sich David ehrlich ausgesprochen hat kommt der geistliche Wendepunkt. Vom Vorwurf kommt er zur Anrufung Gottes. Er bitte auch um „erleuchtete Augen“. David ist uns ein grosses Vorbild. An diesem Sonntag wollen wir gemeinsam das Abendmahl feiern. Traubensaft/Wein und Brot muss von allen selber bereit gestellt werden. :)
Das vierfache Ackerfeld
Jonas Lüscher
12.04.2020
Zusammen mit den Kindern, entdecken wir das Gleichnis vom Sämann und dem vierfachen Ackerfeld. Sie dürfen lernen, was Jesus mit den vier Feldern meint und was es mit "Korni" auf sich hat. Gleichzeitig betrachten wir auch kurz die Bedeutung von Ostern. 
Es ist vollbracht
Ueli Jungen
10.04.2020
Jesus starb für mich und dich am Kreuz. In der Predigt wir die Leidensgeschichte von Jesus aufgezeigt. Wir dürfen wissen, dass er dadurch alles für uns gemacht hat. Wir müssen nichts mehr hinzufügen, damit wir zum Vater kommen.
Lehre uns bedenken...
Benjamin Maron
05.04.2020

"Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“ (Ps 90,12) Eine Bitte, die so gar nicht zu der Ermutigung des letzten Sonntags, "Fürchte dich nicht", passen will. Und dennoch ist es genau das, worüber wir unter anderem nachdenken wollen. Nebst all den Befürchtungen, Ängsten, Nöten und Widerständen, welche Situationen wie die aktuelle Krise in uns auslösen, haben sie jeweils auch eine pädagogische Komponente. Wenn wir es zulassen, dass unser Herr uns bei der Hand nimmt, führt er uns in biblische Wahrheiten, die manchmal gar nicht einfach zu begreifen sind. Aber wie es die Wahrheit so an sich hat: Sie macht uns frei. Wir werden danach bereichert durchs Leben gehen.

Fürchte dich nicht!
Ueli Jungen
29.03.2020
Jesaja 43,1
Fürchte dich nicht! Es ist eine Aufforderung und eine Zusage, die in der Bibel häufig vorkommt. Wahrscheinlich können wir für jeden Tag so eine Bibelstelle finden. Zu Jesaja sagt Gott: „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst, ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ Drei Stützen tragen diese Aufforderung und Zusage: - eine wichtige Grunderfahrung - eine klare Zusage - und eine Geborgenheit bis in die Ewigkeit hinein Es lohnt sich, völlig auf Jesus zu verlassen und IHM zu vertrauen.
Mut und Hoffnung in der Zeit des Coronavirus
Jonas Lüscher
22.03.2020
Was früher als selbstverständlich genommen wurde, ist heute nicht mehr möglich oder wird untersagt. Die Gemeinde darf sich momentan nicht mehr treffen. Dennoch wollen wir in diesen schwierigen Zeiten durch die Bibel euch Mut zusprechen. Auch hier ist Gott immer noch Gott und er will diese aussergewöhnliche Situation gebrauchen, um uns Chancen aufzuzeigen. 
Die Aufgaben der Gemeinde
Ueli Jungen
15.03.2020
Wir werden anhand von unserem Leitbild die Aufgaben der Gemeinde betrachten. Das sind die fünf Stichworte: Gemeinschaft, Gebet, Evangelisation Jüngerschaft und Hingabe. Es sind wichtige Werte für unsere Gemeinde und wir wollen miteinander überlegen, wie wir es umsetzen können.
Das Wesen der Gemeinde
Benjamin Maron
08.03.2020
Matthäus 16,18
Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich meine Gemeinde bauen, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Diese Worte sprach Jesus zu Petrus vor 2000 Jahren. Heute blicken wir zurück und sehen: Jesus hat Wort gehalten. Wir fragen uns: Wer oder was ist denn diese Gemeinde genau? Was macht sie aus und was hat sie mit mir zu tun?
Jesus lädt die Menschen ein, zu ihm zu kommen.
Benjamin Maron
01.03.2020
Matthäus 11,30
Er will ihnen Ruhe geben. Was für eine schöne Verheissung in der so oft ruhelosen Zeit heute. Doch die Begründung von Jesus, warum es sich lohnt, ihm nachzufolgen, klingt irgendwie befremdlich, ja gar widersprüchlich: Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht. Wie kann ein Joch sanft sein? Wie kann eine Last leicht sein? Bleibt nicht eine Last eine Last und ein Joch bleibt ein Joch?