Keine Zertifikatspflicht in unseren Gottesdiensten!

Alle unsere Anlässe finden statt. Für die Gottesdienste sind folgende Hinweise zu beachten.

Unsere Gottesdienste sollen allen Menschen offen stehen, unabhängig davon, ob sie ein Covid-Zertifikat vorweisen können oder nicht. Entsprechend verzichten wir darauf, unsere Anlässe zu zertifizieren. Das bedeutet, dass nur noch 50 Personen pro Veranstaltung zugelassen sind und die bisherigen Schutzmassnahmen weiterhin gelten. 

  • Unsere Gottesdienste werden in drei Veranstaltungen à jeweils maximal 50 Personen aufgeteilt: Saal, Empore und Kids-Bereich.
  • Gottesdienstteilnehmer werden bei Ankunft erfasst und der Veranstaltung "Saal" oder "Empore" zugewiesen.
  • Die Kinder sind von Beginn weg in ihrem eigenen Gottesdienstprogramm (via Hintereingang).
  • Die Gottesdienste werden weiterhin nicht gestreamt. Eine Videoaufnahme der Predigt wird weiterhin auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht.
  • Die grundlegenden Schutzmassnahmen (siehe rechts/unten) sind nach wie vor gültig.
  • Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht notwendig!

Schutzmassnahmen

(Stand: 13. September 2021)

Für alle unsere Veranstaltungen gilt das Schutzkonzept für Freikirchen (Version ohne Zertifikat) vom 13.09.2021. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Desinfektionsmittel: An beiden Eingängen zum Gebäude steht Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Abstandsmassnahmen: Es gelten 1.5m Distanz zum Nächsten einzuhalten. In den Veranstaltung ist ein Stuhl zwischen Personen aus verschiedenen Haushalten freizuhalten.
  • Maskenpflicht: Im gesamten Innenbereich gilt eine Maskenpflicht.
  • Präsenzerfassung: Alle Anwesenden müssen sich bei Eintritt ins Gebäude auf einer Präsenzliste eintragen.
  • Cafeteria: Das Gemeindekafi nach dem Gottesdienst findet nur bei schönem Wetter im Aussenbereich statt.