Predigten

Einzelne Predigten sind erst sichtbar, wenn Sie sich eingeloggt haben.

Die Predigten können hier als Podcasts abonniert werden.

Gottesdienst mit WEC
Michael Baltensperger
17.06.2018
Ermutigung zum Gebet (Kolosser 4,2-6)
Ueli Jungen
10.06.2018
Eine Predigt mit den Schwerpunkten: Ermutigung zum Gebet und zum rechten Verhalten gegenüber den Mitmenschen.
Die neuen Kleider im Einsatz (Kolosser 3,18-4,1)
Benjamin Maron
03.06.2018

Eine Predigt mit den Schwerpunkten:

Verhalten in der Ehe/ Familie/ Arbeitsplatz. 

Leben in den neuen Kleidern (Kolosser 3,16-17)
Benjamin Maron
27.05.2018
Vertiefung der Predigt vom 20.05.2018 mit Fokus auf die Verse aus Kolosser 3,16-17.
Adel verpflichtet! - Kolosser 3,5-17
Benjamin Maron
20.05.2018
Als Sprössling eines Königshauses hat man sich gewissen Verhaltensregeln zu beugen. Will man das nicht, folgt das mediale Echo sofort. Auch Christen sehen sich mit einer ähnlichen Forderung konfrontiert (Kolosser 3,5-17). Das Problem ist aber dasselbe, wie beim Adel: nicht immer will oder kann man sich diesen Verhaltensregeln beugen. Wie verbindlich sind diese überhaupt? Und wie wird es möglich, sein Leben danach auszurichten?
„Der alte und neue Mensch“ - Kolosser 3,1-4
Jonas Lüscher
13.05.2018
Jesus ist auferstanden und sitzt zur rechten Gottes. An Auffahrt wollen wir uns ganz auf Jesus ausrichten. Paulus schreibt, dass wir nach dem trachten sollen, was oben ist. Denn wir sind nicht mehr der alte Mensch. Wir sind nicht weiter an die Welt gebunden und werden einmal mit Jesus, in Herrlichkeit offenbart. Dieser Verheissung wollen wir nachgehen und entdecken, wie sie unser Leben schon heute verändern kann.
„Gott, sei mir Sünder gnädig!“ - Lukas 18,9-14
Ueli Jungen
06.05.2018
Hier stellt uns Jesus einen Pharisäer, der das Gesetz und viele Zusatzgebote streng einhält, im Tempel mit seinem Gebet vor, das er zur Schau trägt. Ganz hinten schlüpft ein Zöllner ebenfalls in den Tempel, der schwer an seinem unmoralischen Leben leidet. Wir wollen sehen, ob wir die Denkweise von diesen so unterschiedlichen Männern auch bei uns finden. Es soll ein Spiegel sein und wir wollen der Frage nachgehen, wer von diesen Repräsentanten die Verheissung auf seinem Gebet hat.
Was Gott aus Scherben machen kann...
Lorenz Schwarz
29.04.2018
Ein wunderbarer, grosser und herrlicher Gott ist es, den wir anbeten.
Benjamin Maron
22.04.2018
Und dennoch erleben wir in dieser Welt soviel Leid - oder sogar in unserem persönlichen Erleben. Wie bringt die Bibel das zusammen? Wie können wir das zusammenbringen? Die Psalmen weisen uns einen Weg in diesem Spannungsfeld und helfen uns, mit (trotz?) unserem Leid vor Gott zu kommen.
Die Herrlichkeit des Herrn - ein fester Begriff der Bibel, der mehr als 35mal vorkommt.
Benjamin Maron
15.04.2018
Aber was genau ist diese Herrlichkeit des Herrn? Was hat sie mit uns zu tun? Welche Relevanz hat sie für unser Leben? Nachdem wir unseren herrlichen Gott in Form der Hymnen (Psalmen) letzte Woche gepriesen haben, verweilen wir noch etwas in der Betrachtung unseres grossen, prächtigen, majestätischen und mächtigen Gottes.
„Ein Loblied auf Gottes Allmacht und Hilfe“ – Psalm 33
Ueli Jungen
08.04.2018
Wir brauchen immer neu die Einstimmung auf Gottes Grösse und Allmacht. Unsere Herzen sollen auf das Lob an Gott eingestimmt werden. Psalm 33 führt uns das mit kernigen Aussagen vor Augen. „Deine Güte, Herr, sei über uns, wie wir auf dich hoffen.“
Beweise der Auferstehung
Ueli Jungen
01.04.2018
Können wir immer noch in den Jubelruf der alten Kirche einstimmen: „Christus ist auferstanden – ER ist wahrhaftig auferstanden.“ Viele Menschen wissen heute nicht mehr um den Sinn und Inhalt von Ostern. Auch können viele nicht an eine Auferstehung glauben. Gibt es Beweise der Auferstehung? Wir wollen darüber nachdenken.
Karfreitag - Eine Chronologie des Leidens Der gekreuzigte Jesus
Benjamin Maron
30.03.2018
Man sieht ihn oft hierzulande. Da und dort an Weggabelungen oder auch hin und wieder in einem Wohnzimmer und natürlich in Kapellen und Kirchen. Aber ist es nicht oft etwas zu lieblich dargestellt, was wir da zu sehen bekommen? Waren die Leiden Jesu nicht viel brutaler, als uns das manchmal bewusst ist? Und nicht zuletzt sollten wir uns auch fragen, wieso er diese Leiden freiwillig auf sich nahm!
„Die grosse Bedeutung des Blutes Jesu“
Ueli Jungen
25.03.2018
Wir sind in der Passionszeit. Da wollen wir über die Bedeutung und Wirkung des Blutes Jesu nachdenken. Im Alten Testament sind von den Opfertieren Ströme von Blut geflossen. Im NT ist dies durch das Blut Jesu alles erfüllt worden. Es hat eine grosse Bedeutung, die etwa vergessen geht. Ohne Blut gibt es kein Leben, auch im geistlichen Bereich.
Familien-Gottesdienst
Jonas Lüscher
18.03.2018
Wir wollen uns zusammen als Gemeinde mit Gross und Klein auf den Frühling einstimmen. Gemeinsam loben wir Gott, der alles geschaffen hat und hören bei einer Geschichte wie einzigartig und genial jeder von uns geschaffen ist.
"Lasst euch nicht ins Bockshorn jagen durch irgendwelche zusätzlichen Vorschriften und Massstäbe, wie ihr euren Glauben leben sollt!" - Kolosser 2,16-23
Benjamin Maron
11.03.2018
In etwa so könnten wir die Warnung von Paulus übersetzen, wenn er gegen die selbtsgerechten, vordergründig demütigen, im Herzen aber selbstsüchtigen Irrlehrer in Kolossäa angeht. Auch heute tun wir gut daran, uns die Warnung des Paulus zu Herzen zu nehmen und nicht jeden christlichen Hype oder jede Strömung, welche uns mehr Erkenntnis verspricht mitzumachen.
Ein Geschenk (Kolosser 2)
Ernst Prugger
04.03.2018
Das Geheimnis, das keines mehr ist (Kolosser 1,24-2,3)
Benjamin Maron
25.02.2018
Was ist dieses Geheimnis, von dem Paulus immer wieder spricht? Ist dieses Geheimnis noch geheim? Oder kenne ich es bereits? Wir erfahren mehr darüber, welcher Motor den Paulus antreibt und mit welchem Ziel Paulus gekämpft hat. Sein Feuer für seinen Auftrag beginnt auf uns überzugehen, sodass wir uns Fragen, wo dieses Feuer unsere Herzen ergreifen möchte.
„Gott allein die Ehre“ – Kolosser 1,12-23 – Christus Hymnus
Ueli Jungen
18.02.2018
In diesem Text wird von Paulus in staunender Anbetung Christus beschrieben. In der alten Kirche wurde dieser „Christus Hymnus“ etwa im Gottesdienst gelesen oder gesungen. Er passt auch sehr gut zu unserer Abendmahlsfeier am nächsten Sonntag.
Wofür es sich lohnt zu beten (Kolosser 1,3-14)
Benjamin Maron
11.02.2018
Paulus und Timotheus beten regelmässig für die Gemeinde in Kolossäa. Die Gebetsanliegen werden konkret aufgezählt - und auch die Absicht, die sich hinter diesen Anliegen verbirgt. Was macht diese Anliegen so wichtig? Und sollten wir sie uns heute vielleicht auch zu eigen machen, wenn wir für andere Menschen beten?